Krebsvorsorge

 

Krebs


Krebs ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine bösartige Neubildung eines Gewebes im Körper. Hierbei liegt eine Störung des normalen Gleichgewichts zwischen Zellneubildung und Zelltod vor. Die unkontrolliert wuchernden Zellen können gesundes Gewebe verdrängen und sogar zerstören.

Betrifft mich das?


Krebs ist die zweithäufigste Erkrankung nach Herz-Kreislauferkrankungen. Krebserkrankungen können in jedem Lebensalter vom Baby bis zum Greis auftreten. Bestimmte Krebserkrankungen sind aber besonders häufig.

Weil Krebserkrankungen behandelbar, ja unter Umständen sogar heilbar sind, kommt einer möglichst frühen Erkennung ein besonderer Stellenwert zu. Die Krankenkassen tragen dieser Tatsache mit ihren Krebsvorsorgeprogrammen Rechnung. Diese Vorsorgeuntersuchungen sind kostenlos.

Wer kann untersucht werden?


Abhängig von Geschlecht und Alter gibt es für beide Geschlechter getrennte Vorsorgeprogamme. Diese beginnen bei Frauen ab 20 Jahren und bei Männern ab 35 Jahren.

Der Schwerpunkt der Untersuchungen liegt auf den besonders häufigen Tumorerkrankungen der Geschlechtsorgane, der Haut und des Darmes.

Bitte suchen Sie die Praxis auf, um zu klären, welcher Vorsorgetyp für Sie in Frage kommt.

Bild  Quelle: Wikipedia