Spirometrie

 

Lunge


Die Lunge ist ein großes paariges Organ im Brustkorb. Sie dient der Sauerstoffanreicherung des Blutes und transportiert gleichzeitig Kohlendioxid als „Abfallprodukt“ des Stoffwechsels aus dem Körper heraus. Auf diese Weise ist die Lunge auch an der Regulierung des Säure-Base-Haushaltes des Körpers beteiligt.

Die Füllung und Leerung der Lungen wird durch die Interkostalmuskeln (Muskeln zwischen den Rippen) bewirkt, welche den Brustkorb heben und senken.

Der Ort des Gasaustausches sind die Lungenbläschen (Alveolen). Die Zahl von 300 Millionen Alveolen bildet zusammen die respiratorische Fläche.

Spirometrie


Erkrankungen der Lunge betreffen besonders häufig die Bronchien. Bronchien werden alle Luftwege in und zur Lungen genannt, die aber selber nicht am Gasaustausch teilnehmen. Häufige Erkrankungen auf die das zutrifft sind das Asthma bronchiale, die chronisch obstruktive Bronchitis und das Lungenemphysem. Die beiden letzteren sind meist auf das Rauchen zurückzuführen.

Mit dem Spirometer wird der Luftstrom beim maximalen Ein- und Ausatmen gemessen und eine Kurve aufgezeichnet. Die Veränderung dieser so genannten Fluss-Volumenkurve lassen dann Rückschlüsse auf die Art und den Grad der Erkrankung zu.

Ferner wird die Spirometrie benötigt, um das Ansprechen des Patienten auf eine medikamentöse Behandlung, etwa beim Asthma bronchiale, objektiv feststellen zu können.

Quelle: Wikipedia

3-D-Rekonstruktion  Quelle: Wikipedia

Alveolus  Quelle: Wikipedia

Spirometer


So wird das Gerät genannt mit dem die Atemkurven aufgezeichnet werden. In der einfachsten Ausführung handelt es sich um eine Glocke, die in ein Wassergefäß taucht. Durch das Ein- und Ausatmen hebt und senkt sich diese. Ein an der Glocke befestigter Schreiber zeichnet auf ein vorbeiziehendes Papierband eine Kurve auf.

Moderne Geräte messen den Luftstrom mit einer Turbine oder empfindlichen Drucksensoren. Die Auswertung übernimmt dann ein PC.

Eine gute Messgenauigkeit erfordert die Mitarbeit des Patienten. Daher ist die Methode z.B. für kleine Kinder nicht geeignet. Bewusste Manipulationen (Simulation einer Lungenerkrankung) lassen sich aus der Kurve ablesen.